U19 unterliegt im Top-Spiel

5c7c0d6b6e82e969831672.png

Doppelschlag am Sonntag im Hachinger Sportpark. Unter den Augen von Präsident Manfred Schwabl und Profi-Cheftrainer Claus Schromm verliert die U19 das Bayernliga-Topspiel gegen Greuther Fürth.

Direkt im Anschluss an die U17 war die U19 an der Reihe. Die Haching Youngsters als Zweiter der A-Junioren Bayernliga empfingen den Tabellenführer Greuther Fürth. Ein echtes Top-Spiel im Sportpark. Von Beginn an überließen die Hachinger den Gästen weitestgehend das Spiel. Offensiv kam aber von beiden Teams eher wenig. Nach zwanzig Minuten musste Anes Osmanoski bereits aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden, ihn ersetzte Fabio Trkulja. In der 28. Minute spielten die Fürther dann einen Pass in die Schnittstelle, den Jamie Leweling annahm und so alleine vor Haching-Keeper Julius Schmid auftauchte. Leweling blieb aber cool und schob zum 1:0 für den Ligaprimus ein. Bis zur Halbzeit passierte dann wenig.

Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Fürth kontrollierte weitestgehend das Geschehen und erspielte sich immer wieder Chancen. So war es nach 55 Minuten erneute Jamie Leweling, der zum 2:0 traf und dessen Schuss noch abgefälscht wurde. Fünf Minuten später sorgte Blaine Ferri mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Zu diesem Zeitpunkt waren die Haching Youngsters aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl. Gleich nach dem Anstoß erkämpften sie sich in Form von Dominik Sadler einen Foulelfmeter. Diesen verwandelte Jannis Turtschan sicher zum 1:3 aus Hachinger Sicht. Fürth war bemüht, die Führung über die Zeit zu bringen. In der 76. Minute traf Laurin Klaus dann zum 4:1-Endstand. „Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung. Wir haben gerade in der ersten Halbzeit sehr gut dagegen gehalten, leider haben wir unsere zwei, drei Möglichkeiten nicht genutzt und dann das 0:2 und 0:3 zu einfach bekommen. Fürth ist eine Mannschaft mit enormer Qualität, jetzt gilt es die Köpfe hochzunehmen und weiter zu machen“, so Trainer Robert Lechleiter. Damit bauten die Franken ihren Vorsprung in der Tabelle auf die Hachinger auf sieben Punkte aus. Für die Rot-Blauen geht es am kommenden Wochenende weiter mit dem Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten 1. FC Schweinfurt.