U17 unterliegt zum Bundesliga-Start in Augsburg

5d518776beed9381390498.png

Am 1. Spieltag gab es ein 2:4.

Die U17 der SpVgg Unterhaching musste sich am ersten Spieltag der Saison 2019/20 in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest dem FC Augsburg geschlagen. Die Haching Youngsters unterlagen bei den Fuggerstädtern am Sonntag 2:4 (2:3).

Die Hausherren gingen bereits nach einer Minute durch Davide Dell'Erba in Führung. Die Rot-Blauen verdauten diesen frühen Schock aber schnell und kamen durch Moritz Hohmann und Robert Manole zu Chance. Diese blieben jedoch ohne Erfolg. In der 34. Minute zeigte sich der FCA dann eiskalt in der Offensive. Xaver Kroll verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:0 und legte nur vier Minuten später mit seinem zweiten Treffer nach. Doch die Hachinger ließen sich von dem 0:3 nicht entmutigen und kamen im direkten Gegenzug durch Daniel Hausmann zum Torerfolg (39.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zeigte Schiedsrichter Lukas Heim dann erneut auf den Elfmeterpunkt, diesmal aber im Augsburger Strafraum. Daniel Hausmann verkürzte mit seinem Doppelpack auf 2:3 (40.+1). Damit ging es in die Pause. „Unglücklicher hätte die neue Saison gar nicht losgehen können. Das frühe 1:0 spielt dem FCA in die Karten. Danach haben wir uns mehr und mehr befreit, sind frecher geworden und hatten zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Dass wir nach dem 0:3 nochmal zurückgekommen sind, zeigt die Moral der Jungs, die zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt haben“, sagte Trainer Marc Unterberger.

In der zweiten Hälfte passierte dann vergleichsweise wenig, die Partie plätscherte vor sich hin. Kaan Horataci kam jedoch frei vor Augsburgs Keeper Patrick Sander zur Ausgleichschance, konnte diese aber nicht nutzen. So waren es die Fuggerstädter, die mit dem 4:2 durch Mathias Bauer in der 73. Minute für die Vorentscheidung sorgten. „In der zweiten Halbzeit müssen wir den Ausgleich machen“, sagte Unterberger nach der Partie. „Wir haben heute etwas Lehrgeld gezahlt. Von der Leistung können wir zufrieden sein, vom Ergebnis her nicht.“

Am kommenden Wochenende steht dann das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Die Spielvereinigung empfängt im Stadion an der Grünauer Allee den Karlsruher SC. Anpfiff am Samstag ist um 11 Uhr.

U16 testet gegen Partnerverein Deisenhofen

Bereits am Samstag war die U16 der Rot-Blauen im Einsatz. Auf dem Plan stand ein Testspiel bei der U17 vom Partnerverein FC Deisenhofen. Nach der Führung der Gastgeber in der 33. Minute durch Julian Höschl ging es mit dem 0:1 aus Hachinger Sicht in die Halbzeit. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff konnte Leon Eicher ausgleichen. Dabei blieb es bis zum Ende. „In einem ordentlichen Spiel habe wir es verpasst die Chancen besser zu nutzen. Hinzu kamen einfache technische Fehler, die es gilt in den nächsten Wochen abzustellen“ sagte Trainer Wolfgang Sonnenhauser. Die U16 setzt ihre Landesliga-Vorbereitung an Mariä Himmelfahrt mit dem Muecke-Cup in Deggendorf fort. Die Hachinger treten in Gruppe B gegen die SpVgg Greuther Fürth 2 und die SpVgg Ruhmannsfelden an.