U17 schlägt den FC Augsburg

5dd98941f33a4794489318.png

Haching Youngsters gewinnen 3:2.

Die U17 der SpVgg Unterhaching hat am 14. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest den FC Augsburg 3:2 (2:0) geschlagen. Im ersten Spiel der Rückrunde sorgten Daniel Hausmann (13.) und Boipelo Mashigo (36.) für die 2:0-Pausenführung. Franjo Ivanovic glich mit einem Doppelpack (51., 65.) für die Gäste aus. Kaan Horataci (77.) entschied die Partie dann mit seinem Treffer kurz vor Schluss. „Wir sind nicht nur stolz auf das Ergebnis, sondern auch auf die Entwicklung der Mannschaft. Wir haben es endlich geschafft uns für eine gute Leistung gegen eine Spitzenmannschaft mit einem Sieg zu belohnen. Jetzt wollen wir in Karlsruhe natürlich nachlegen“, lobte Trainer Marc Unterberger sein Team.

Augsburg begann wie zu erwarten als spielbestimmende Mannschaft, kam jedoch nicht zwingend vor das Hachinger Tor. So waren es die Haching Youngsters, die den ersten Treffer erzielten. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Augsburgs Keeper Patrick Sanders den Schuss von Boipelo Mashigo nicht sauber klären. Daniel Hausmann reagierte am schnellsten und staubte aus kurzer Distanz ab (13.). Nur sieben Minuten später hatten die Rot-Blauen die nächste Doppelchance. Doch die Fuggerstädter konnten beide Male in höchster Not retten. In der 36. Minute klingelte es dann aber. Boipelo Mashigo seine individuelle Klasse. Von der linken Seite zog der Haching Youngster nach innen und platzierte den Ball im linken Kreuzeck. Mit der Führung ging es dann in die Halbzeit. Trainer Marc Unterberger war bis zum 1:0 nicht zufrieden: „Wir kommen nicht gut in die Partie. Bis zu unserer Führung hatte Augsburg deutlich mehr vom Spiel. Nach der Führung hat sich das Spiel dann komplett zu unseren Gunsten geändert, so dass die 2:0 Halbzeit Führung für uns verdient war.“

Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste dann nochmal einen Gang zu und kamen durch zwei Treffer von Franjo Ivanovic (51., 65.) zum Ausgleich. Von da an entwickelte sich ein offenes Spiel. Und erneut machte Haching das Tor. Von der linken Seite kommend setzte der schnelle Kaan Horataci Daniel Hausmann in Szene. Der Stürmer behielt die Übersicht und spielte zurück auf Horataci, der alleine vor dem Gästekeeper cool blieb und ins kurze Eck traf. Der anschließende Jubel war groß, der Siegtorschütze wurde von seinen Mitspielern begraben. In den letzten Minuten wehrten die Vorstädter alle verzweifelten Versuche der Augsburger zum 3:3 erfolgreich ab und durften sich über drei Punkte freuen. „Augsburg hat in der zweiten Halbzeit eine gute Reaktion und verdient auf 2:2 gestellt. Wie die Mannschaft dann allerdings reagiert - wie immer wenn es eng wird - war einmal mehr aller Ehren wert“, sagte Unterberger.

Drei Partien stehen vor der Winterpause nun noch an. Als Nächstes geht es am kommenden Samstag zum Karlsruher SC. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.