Drei Punkte im letzten Heimspiel

5deec7537ff5a078318063.png

U17 schlägt 1. FC Nürnberg 3:1.

Die U17 der SpVgg Unterhaching hat im letzten Heimspiel einen „verdienten Sieg“, eingefahren. Boipelo Mashigo (27., 65.) und Daniel Hausmann (53.) sorgten für den 3:1-Erfolg über den 1. FC Nürnberg. Moritz Gundelach erzielte kurz nach der Pause den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (45.).

„Die erste Hälfte ging ganz klar an uns“, sagte Trainer Marc Unterberger. „Wir waren in vielen Bereichen des Spiels die bessere Mannschaft, was sich dann letztendlich auch mit der Halbzeitführung wiederspiegelte.“ Auch zum zweiten Abschnitt hatte der Coach etwas zu sagen: „Nach der Pause kam der Club mit sehr viel Wucht daher. In dieser Phase fiel dann auch das 1:1. Danach haben wir wieder besser zu unserem Spiel gefunden und noch zwei Treffer erzielt“, so Unterberger.

Mit diesem Dreier im Gepäck geht es nun am Samstag zum letzten Spiel des Jahres zu den Stuttgarter Kickers (13.30 Uhr). Das Hinspiel Ende August endete 1:1.

U16 unterliegt Gundelfingen

Weniger gut lief es am Samstag für die U16, die dem FC 1920 Gundelfingen 2:3 unterlag. Die Haching Youngsters kamen sehr gut ins Spiel und nach zwei Minuten stand es durch Nico Nollenberger bereits 1:0. Vorausgegangen war eine flache Hereingabe von Aaron Keller. Die Gäste kamen aber anschließend gut in der Partie und konnten einen schlecht abgewehrten Ball im Strafraum zum Ausgleich verwerten (8.). Doch Nollenberger brachte die Rot-Blauen wieder in Führung (20.). Die Gundelfinger schlugen allerdings erneut zu und glichen abermals aus (35.). Die Gäste hatten vor der Halbzeit noch eine weitere Chance. In diesem Fall rettete Aluminium, sodass es mit einem 2:2 in die Kabinen ging.

Auch nach dem Wechsel blieb Gundelfingen offensiv gefährlich und ging in der 57. Minute erstmals in Führung. Die Hachinger versuchten alles um noch den Ausgleich zu erzielen, waren aber in vielen Aktionen zu ungenau. Schlussendlich hatten sie gegen leidenschaftlich kämpfende Gundelfinger das Nachsehen. „Letztlich war es ein verdienter Sieg der Gäste. Wir konnten unsere Leistung, sowohl defensiv als auch offensiv, aus den vorangegangenen Spielen leider nicht abrufen“, sagte Trainer Wolfgang Sonnenhauser. Somit überwintern die Hachinger in der B-Junioren-Landesliga Süd auf dem achten Rang. Die erste Partie des neuen Jahres steigt am 4. März gegen den FC Ingolstadt.