Turniersieg beim Kooperationspartner

5e4168339f3bb133590617.png

U13 gewinnt Hallenturnier bei TSV 1860 Rosenheim.

U19: Die U19 der SpVgg Unterhaching hat ihr Testspiel gegen Sparta Prag 2:3 verloren. Die beiden Treffer für die Haching Youngsters erzielten Marc Perkuhn (36.) und Louis Zimmerschied (65.). „Es war ein sehr guter Test gegen einen körperlich und fußballerisch guten Gegner“, sagte Trainer Robert Lechleiter. „Auch wenn momentan der ein oder andere Spieler fehlt, war das ein sehr starker Auftritt unserer Jungs. Wir waren in der zweiten Halbzeit nah dran am 3:2 und haben bis zuletzt alles versucht. Auch die beiden Jungs aus der U17, die sich heute bei uns zeigen durften, haben ihre Sache sehr gut gemacht.“ Am kommenden Samstag treffen die Rot-Blauen dann auf die erste Herrenmannschaft des 1. FC Passau aus der Landesliga. Anpfiff am Sportpark ist um 10:30 Uhr.

U17: Auch die Hachinger U17 testete am Samstag gegen Sparta Prag und trennte sich 1:1-Unentschieden vom tschechischen Hauptstadtklub. Den Treffer für die Hachinger erzielte Daniel Hausmann. Mit diesem letzten Testspiel ist die Vorbereitung der Rot-Blauen fast abgeschlossen. Am Sonntag beginnt die Restrunde der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit einem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 (11 Uhr).

U16: Die U16 musste sich am Samstag Wehen Wiesbaden 2:4 geschlagen geben. In der ersten Hälfte fielen insgesamt drei Treffer – in drei Minuten. Stefanos Karasavvidis traf in der 30. Minute zum 1:0 für die Gäste. Nur 60 Sekunden später glich Louis Fleddermann aus. Und wieder nur eine Zeigerumdrehung später lagen die Hessen wieder vorne. Erneut war Karasavvidis zur Stelle. Dazu trafen die Gäste noch einmal Aluminium. Nach der Pause erhöhte David Kavira nach einem einfachen Ballverlust in der Hachinger Defensive zunächst auf 3:1 (55.), bevor Nico Nollenberger fünf Minuten später wieder den Anschluss herstellte. Vorausgegangen war eine Balleroberung beim gegnerischen Spielaufbau. Kurz darauf kamen die Gastgeber gar zur Ausgleichschance, Jan Urbich setzte in der 73. Minute dann aber den Schlusspunkt durch einen Eckball. „Mit Unterstützung von drei Spielern der U15 konnten wir das erste Testspiel des Jahres bestreiten und lieferten eine ordentliche Leistung ab“, sagte Trainer Wolfgang Sonnenhauser. „Es bleibt zu wünschen, dass bald wieder alle Spieler gesund sind.“ Weiter geht es am kommenden Samstag mit dem nächsten Test beim DFI Bad Aibling (14 Uhr).

U15: Testsieg für die U15! Gegen die U16 des FC Stätzling gewannen die Hachinger 3:0. Die Treffer erzielten David Amegnaglo (33.) in der ersten Hälfte und Maurice Krattenmacher (47.) und Mats Krause im zweiten Abschnitt (50.). Gleich am nächsten Samstag geht es im Sportpark gegen den SSV Reutlingen weiter (12.45 Uhr).

U14: 4:2 gewann die U14 gegen den 1. FC Schweinfurt. Linus Hesch eröffnete den Torreigen nach 13 Minuten und traf zur 1:0-Führung. Der Ausgleich fiel durch einen Hachinger Verteidiger in der 30. Minute. Nur 60 Sekunden darauf dann die Führung für die Gäste durch Davide Chirico. Nach dem Seitenwechsel fielen dann zweite weitere Eigentore. Diesmal auf Seiten der Franken. In der 43. und 67. Minute kam es zu den beiden Treffern. In der Schlussminute setzte Damian Coric den Schlusspunkt mit dem 4:2. Nächsten Samstag geht es zur SpVgg Landshut (11:30 Uhr).

U13: Die Hachinger U13 hat neue Silberware aus dem Süden mitgebracht. Beim Rübwerbung Hallenmasters von Kooperationspartner TSV 1860 Rosenheim setzten sich die Rot-Blauen als Sieger durch. Nach Auftaktsiegen in der Vorrunde gegen den FC Juniors OÖ (1:0) und gegen Jahn Regensburg (4:0) folgte ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Ingolstadt. Die weiteren beiden Partien gegen den Gastgeber (3:1) und gegen den TSV 1860 München (1:0) konnten ebenfalls gewonnen werden. Im Halbfinale schalteten die Rot-Blauen dann den VfB Lübeck mit 3:0 aus, bevor man im Finale mit 3:1 über die Würzburger Kickers triumphierte. Nino Hodzic wurde zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt. „Wir sind sehr glücklich über den Sieg beim Hallenmasters in Rosenheim. Diesen schönen Erfolg haben sich die Jungs absolut verdient“, sagte Trainer Thomas Schmeizl. „Dieses Turnier bei unserem Kooperationspartner TSV 1860 Rosenheim ist schon etwas Besonders für uns. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Andreas Kubik und sein Team für die erfolgreiche Ausrichtung dieses hoch interessanten Turniers!“

Bereits am Samstag schlug man RB Salzburg in einem Hallentestspiel 2:0. Nun geht es am Samstag wieder nach draußen zu einem Testspiel bei der FT München-Gern und am Sonntag zum VfR Garching (beide 13 Uhr).

U12: Die U12 war am Wochenende beim zweitägigen Hallenmasters des TSV Schwabmünchen zu Gast. Am Samstag gewannen die Hachinger das Vorrundenturnier im Finale gegen den FC Augsburg mit 4:1. In der Vorrunde konnten sich die Hachinger trotz verhaltenem Turnierstart u.a. gegen Eintracht Frankfurt (4:2) als Gruppenerster durchsetzen.

Am zweiten Tag ging es abermals als Gruppenerster in die K.O. Runde. Gegner diesmal waren der SC Fürstenfeldbruck (4:0), Hannover 96 (3:1) und die Sportfreunde München (6:0). Im anschließenden Achtelfinale gab es allerdings eine 2:3-Niederlage gegen Wacker Innsbruck. Für die Hachinger war damit Schluss, Turniersieger wurde der 1. FC Heidenheim. Am nächsten Samstag ist die U12 direkt nach der U13 ebenfalls bei der FT München-Gern gefordert.

U11: Auch die U11 war beim Hallenturnier des TSV 1860 Rosenheim zu Gast und wurde dort Dritter. Nach einer ungeschlagenen Vorrunde mit Siegen gegen Wacker Burghausen (4:2), Jahn Regensburg (3:2) und einem Remis gegen Ingolstadt (2:2) ging es ins Halbfinale. Dort unterlagen die Haching Youngsters dem TSV 1860 München 0:1. Im Spiel um Platz drei ging man dann wieder als Sieger hervor mit einem 2:0 über Jahn Regensburg. Am Sonntag steht dann wieder eine Partie zuhause an. Der TSV Gilching kommt in den Sportpark (18 Uhr).

U10: Die U10 konnte sich ebenfalls über einen dritten Platz bei einem Hallenturnier freuen. Beim TSV Grünwald startete man mit einem 3:1 über den FT Starnberg in die Vorrunde. Im Anschluss verloren die Haching Youngsters 0:2 gegen den TSV 1860 München, ließen mit dem gleichen Ergebnis aber noch zwei Siege über den Gastgeber und den TSV Poing folgen. Im Halbfinale unterlagen die Rot-Blauen dann 0:1 gegen den SSV Ulm, im Spiel um Platz drei gab es aber wieder einen 4:2-Erfolg über den FC Schwabing. Am Samstag empfangen die Hachinger den TSV Ludwigsfeld (16 Uhr).