U19 und U17 gewinnen weiter

5e67613bd046c705983006.png

Siege gegen Illertissen und in Fürth.

U19: Im ersten Heimspiel des Jahres konnte die Hachinger U19 ihren ersten Heimsieg und den zweiten Erfolg in Folge feiern. Gegen den FV Illertissen siegten die Rot-Blauen auch ohne den kränkelnden Top-Torschützen Finn Jöhren mit 5:1. Louis Zimmerschied eröffnete die Torejagd früh in der Partie (6.). Daniel Knauff erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (31.). Nach dem Seitenwechsel gelang den bayerischen Schwaben zunächst der Anschluss durch Tarik Music (61.). Doch nur zwei Minuten später stellte Marcel Sieghart den alten Abstand wieder her. Der Doppelschlag von Leonard Grob (72.) und Florian Deletioglu (75.) machte dann alles klar und sorgte gleichzeitig für den Endstand. „Ein klarer Sieg, der auch nach dem Anschlusstreffer nie in Gefahr war“, sagte Trainer Robert Lechleiter. Auch wenn sich der Coach „in solchen Spielen noch das ein oder andere Tor mehr wünschen würde“. „Aber unter dem Strich war es ein guter Auftritt der Jungs“, so Lechleiter. Am kommenden Sonntag müssen die Hachinger dann wieder auswärts ran. Anstoß bei der SG Quelle Fürth ist um 13 Uhr. 

U17: Am Samstag war die U17 der SpVgg Unterhaching in Fürth zu Gast. Allerdings bei Lokalrivale Greuther Fürth. Dort haben die Haching Youngsters mit einem 2:0-Sieg „einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht“, so Trainer Marc Unterberger. Boipelo Mashigo hatte die Vorstädter mit seinem Treffer in der 26. Minute in Führung gebracht, was auch den Pausenstand bedeutete.  „Mit der ersten Halbzeit können wir sehr zufrieden sein. Wir hatten einige gute Möglichkeiten und gingen verdient mit 1:0 in die Pause“, so Unterberger. „Anfang der zweiten Hälfte ist die Partie etwas abgeflacht. Wir haben nach vorne etwas weniger getan, ohne das Fürth wirklich gefährlich werden konnte. Nach unserem verschossenen Elfmeter und dem Platzverweis für Fürth wurde es für die letzten 20 Minuten noch einmal ein anderes Spiel. In dieser Phase hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn Fürth den Ausgleich erzielt hätte. Wir müssen aber auf der anderen Seite mit unseren Kontermöglichkeiten auch das Spiel früher entscheiden. Das haben wir nicht getan und so war es bis zum Schluss spannend.“ Den Schlusspunkt in der Nachspielzeit setzte dann Kaan Horataci, der einen Konter zum 2:0 vollendete. Fünf Spieltage vor Saisonende stehen die Rot-Blauen damit bei 28 Zählern und auf Rang sieben der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Am Sonntag ist Tabellennachbar Eintracht Frankfurt in der Vorstadt zu Gast (11 Uhr). 

U16: Das Spiel der U16 in Memmingen wurde kurzfristig abgesagt.

U15: Die Hachinger U15 hat ihren letzten Test erfolgreich gestaltet. Gegen Wacker Innsbruck gewannen die Rot-Blauen 3:1. „Wir haben uns eine Woche vor dem Ligastart gut präsentiert. Das gibt uns Selbstvertrauen. Ich hoffe, dass wir viele der positiven Ansätze nächste Woche wieder sehen“, sagte Trainer Patrick Unterberger. Am Samstag geht es dann zum DFI Bad Aibling (13 Uhr). 

U14: Auch die U14 hat noch eine Woche bis zum Punktspielstart. Diese Zeit nutzten die Haching Youngsters für zwei Testspiele. Am Samstag unterlag man Ligakonkurrent FC Augsburg, gegen die beide Pflichtspiele schon absolviert wurden, 0:5. Am Sonntag stand dann noch ein Blitz-Turnier beim Kirchheimer SC an. Dabei trennte man sich vom TSV Kottern 2:2 und verlor gegen den Kirchheimer SC 3:4. Nächstes Wochenende geht es dann gemeinsam mit der U13 nach Würzburg zum Rückrundenauftakt. 

U13: Die U13 war erfolgreich im letzten Test vor dem Rückrundenbeginn. 5:2 siegten die Haching Youngsters beim SV Heimstetten. Zur Halbzeit stand es dabei erst 1:0, nachdem Tommy Hieble nach einer Ecke am schnellsten reagierte (34.). Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Erik Baer auf 2:0. In der 51. Minute erzielte Mats Kurze dann das 3:0. Nur drei Minuten darauf gelang den Gastgebern der Anschluss. Doch im direkten Gegenzug machte Erik Baer das 4:1. Allerdings gelang Heimstetten erneut der Anschluss (61.). In der 68. Minute stellte Philipp Möhring dann das Ergebnis auf 5:2. 

U12: Die U12 testete am Wochenende gegen die beiden Zweitplatzierten aus der Bezirksoberliga Schwaben (TSV Kottern)  und Oberpfalz (ASV Cham). Am Samstag trennten sich die Hachinger 1:1 von der U13 des TSV Kottern. Tags drauf war der ASV Cham zu Gast. Trotz frühem Rückstands bestimmten die Rot-Blauen das Geschehen und siegten verdient mit 4:1. Die Treffer für die Haching Youngsters erzielten Luis Gottfried (18., 20.), Luca Meilhammer (38.) und Josua Glebe (58.). „Wir haben in den letzten beiden Testspielen gegen starke Gegner gute Leistungen gezeigt“, sagte Trainer Jonas Schreiber. „Vor allem Kottern hat es wirklich sehr gut gemacht. Jetzt gilt es bei Heimstetten besser zu starten als in der Hinrunde.“ Diese Partie verlor Haching zum Auftakt 0:2. Anpfiff zur Rückrunde der Bezirksoberliga ist am kommenden Sonntag um 10 Uhr. 

U11: Die Hachinger U11 testete erfolgreich beim FC Augsburg. 2:0 hieß es am Ende für die Rot-Blauen. Für die Tore sorgten Benjamin Dettendorfer (28.) und Piet Burghardt (53.). 

U10: Die U10 nahm am Sonntag an einem Leistungsvergleich beim TSV Grünwald teil, den die Haching Youngsters auch gewannen. Nach einem 5:0 gegen den FT Starnberg, trennte man sich vom Gastgeber 3:3. Zum Abschluss gab es noch zwei Siege gegen den FC Schwabing (3:0) und gegen Wacker Innsbruck (2:0).