BFV stellt Spielbetrieb ein - Merkur CUP abgesagt

5e6cb91795861151916133.png

Auch Junioren-Bundesligen setzen aus.

Der Bayerische Fußball Verband (BFV) setzt den kompletten Spielbetrieb bis einschließlich 23. März 2020 in ganz Bayern aus. Daher wurden sämtliche Jugend- und Herrenspiele abgesagt. 

Aufgrund der aktuellen Ansteckungsgefahr hat die Gemeinde zudem alle gemeindlichen Fußballplätze bis zum 19. April gesperrt. Damit ist auch bis auf Weiteres kein Trainingsbetrieb mehr möglich. Inzwischen hat auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Spielbetrieb der Junioren-Bundesligen zunächst bis 26. März ausgesetzt. 

"Wir stehen voll hinter der Entscheidung der Gemeinde und tragen diese selbstverständlich mit", sagt Vize-Präsident Peter Wagstyl.

Auch der Merkur CUP 2020, das größte E-Junioren-Turnier der Welt, dessen Finale im Unterhachinger Sportpark steigen sollte, findet in diesem Jahr nicht statt. "Im Merkur CUP spielen rund 6.000 Kinder mit. Dahinter stehen 12.000 Mütter und Väter und noch einmal die doppelte Anzahl Omas und Opas. Also viele Menschen, auch ältere Menschen, die insbesondere derzeit stark gefährdet sind. Eine Durchführung des Turniers beinhaltet eine hohe Ansteckungsgefahr, ein zu großes gesundheitliches Risiko. Wir können die Augen nicht vor dem Verschließen, was seit Wochen für große Besorgnis in der Bevölkerung und für Ausnahmezustände sorgt", sagt Leiter Uwe Vaders.