Junioren-Bundesligen abgebrochen

5ecd033096149598301400.png

Saison vorzeitig beendet.

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat am Montag den Abbruch der Saison 2019/2020 der Junioren-Wettbewerbe beschlossen. Sowohl die drei Staffeln der A-Junioren-Bundesliga als auch die drei Staffeln der B-Junioren-Bundesliga und der DFB-Pokal der Junioren werden nicht fortgesetzt. Damit folgten die Delegierten bei ihrer digitalen Sitzung dem Antrag des DFB-Jugendausschusses und der Stellungnahme des DFB-Bundesjugendtages.

„Da die aktuellen Verfügungslagen eine Beendigung des Wettbewerbs bis 30. Juni 2020 nicht realistisch erscheinen lassen und wir auch im Sinne des eingeholten Meinungsbildes handeln möchten, ist der Saisonabbruch folgerichtig“, sagte Ronny Zimmermann, DFB-Vizepräsident Jugendfußball. „Der Austausch mit allen beteiligten Vereinen war vorbildlich. Über alle sechs Staffeln hinweg herrschte ein hohes Verantwortungsbewusstsein und eine große Lösungsbereitschaft. Diesen gemeinsamen Weg werden wir fortsetzen. Die Vereine haben nun Planungssicherheit und wir werden die Weichen für die Saison 2020/2021 stellen. Wir alle wünschen uns, dass unsere jungen Fußballer zur neuen Spielzeit wieder auf den Rasen zurückkehren können.“ Der DFB hatte Anfang Mai ein Meinungsbild von den 53 beteiligten Vereinen eingeholt. Dabei sprachen sich 50 Vereine für einen Saisonabbruch aus, ein Verein votierte für eine Fortführung und zwei Vereine enthielten sich der Stimme.

Mit dem vorzeitigen Saisonabbruch wird es keinen Deutschen Meister und auch keinen Deutschen Pokalsieger geben, lediglich Staffelmeister. Die Wertung der Tabellen erfolgt unter Anwendung der Quotientenregel (Punkteschnitt pro absolviertem Spiel). Es gibt keine Absteiger, jedoch werden Teams in die Junioren-Bundesligen aufsteigen. Die Benennung der Aufsteiger erfolgt durch die jeweiligen Spielklassenträger in eigener Zuständigkeit. In der Staffel Süd/Südwest sind in der nächsten Saison 18 Teilnehmer möglich.

Somit bleibt auch die Hachinger U17, die sich bei Unterbrechung der Saison auf Platz sieben der B-Junioren-Bundesliga-Süd/Südwest befand, in der Saison 2020/21 in der höchsten deutschen U17-Spielklasse.