U19 und U17 bleiben ungeschlagen

5f71eaace7df0429457570.png

U15 holt Punkt im Derby, U14 und U13 siegen weiter.

U19: Die U19 hat sich im Auswärtsspiel beim FC Deisenhofen mit 2:0 durchgesetzt. Dabei kamen die Hachinger gleich von Beginn an richtig gut in die Partie. Nach etwa einer Viertelstunde konnte Andreas Hirtlreiter nach starker Vorarbeit den Führungstreffer erzielen. Bereits kurze Zeit später war es Boipelo Mashigo, der mit einen Freistoß sehenswert zum 2:0 traf (22.). Bis zur Pause gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt gelang es den Hachingern weniger, die Feldvorteile in Torchancen umzumünzen. Erst in der Schlussphase hatte die Mannschaft von Trainer Sebastian Friedl mehrere sehr gute Gelegenheiten, den Spielstand zu erhöhen, es blieb aber beim 2:0-Erfolg. "Wir haben uns den Sieg erarbeitet und dadurch verdient. Dennoch bin ich mit der Leistung phasenweise nicht zufrieden, weil ich weiß, dass wir es noch besser können“, sagte Trainer Friedl nach Abpfiff. Am kommenden Sonntag empfängt die U19 den FV Illertissen (16 Uhr).

U17: Die Hachinger U17 bleibt auch nach dem zweiten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest ungeschlagen. Die Rot-Blauen trennten sich von den Stuttgarter Kickers 0:0-Unentschieden. „Es war ein sehr intensiver Beginn, in dem sich beide Teams keinen Zentimeter geschenkt haben. Die Kickers waren vor allem nach Standards gefährlich. Uns hat in der Offensive leider etwas Genauigkeit gefehlt“, sagte Trainer Marc Unterberger. „Wir kamen richtig gut aus der Halbzeit. Leider konnten wir aus dieser Phase kein Kapital schlagen. Danach waren die Kickers richtig stark ins Spiel. In der Schlussphase hätten wir das Spiel entscheiden können.“ Tore fielen an diesem Tag jedoch keine mehr. „Eine gerechte Punkteteilung in einem sehr intensiven Spiel. Beide Teams hatten Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Daher nehmen wir diesen Punkt gerne mit“, so Unterberger.

Am kommenden Samstag ist die SpVgg Greuther Fürth im Stadion Grünauer Allee zu Gast (12 Uhr).

U16: Einen ungefährdeten 7:0-Sieg über den ASV Cham hat die U16 eingefahren. Florian Markert eröffnete den Torreigen mit einem Doppelpack (9., 32.). Vor der Pause legte David Leitl noch das 3:0 nach. In der zweiten Hälfte besorgte David Ameganglo alle vier Treffer (51., 59., 67., 71.). Schon am Freitag geht es für die Haching Youngsters beim FC Ingolstadt weiter (19:30 Uhr). 

U15: Am Sonntag empfing die rot-blaue U15 den Nachwuchs des TSV 1860 München im Stadion an der Grünauer Allee. Nach ausgeglichenem Beginn erarbeiteten sich die Gäste in der ersten Hälfte Feldvorteile. So mussten die Hachinger kurz vor der Pause den 0:1 Rückstand hinnehmen (33.).

Die Hachinger kamen dann aber wie ausgewechselt aus der Kabine. Früh drückte die Mannschaft auf den Ausgleich. Belohnt wurde sie nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff durch Samuel Weiß mit dem 1:1 (42.). Auch im Anschluss behielten die Hachinger die Oberhand über die Partie und erhöhten minütlich den Druck auf das Gästetor. Die größte Gelegenheit bot sich abermals Samuel Weiß mit einem schönen Abschluss auf die lange Ecke. Der Innenpfosten verhinderte allerdings den Treffer. Somit blieb es beim 1:1- Endstand im Derby gegen die Münchner Junglöwen.

Das Trainerteam Patrick Unterberger und Alexander Ricks zeigte sich mit der Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche zufrieden: „In der zweiten Halbzeit haben wir es geschafft, unser ganzes Potenzial auf das Feld zu bringen. Schade, dass es heute nicht zu einem Sieg gereicht hat. Diese Leistung wird der Maßstab für unsere kommenden Aufgaben sein.“

Weiter geht es für die U15 am kommenden Samstag beim FC Augsburg (12 Uhr).

U14: Die U14 der Spielvereinigung überzeugte mit Willensstärke und Kampfgeist und gewann 4:2 beim 1. FC Nürnberg. Dabei begann die Partie zunächst holprig, denn sechs Youngsters konnten die Fahrt nach Nürnberg aus verschiedenen Gründen nicht antreten. Die Hachinger zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und gingen per Eckball durch Andreas Schweinsteiger früh in Führung (11.). Eine weitere Ecke in der 33. Minute sorgte durch ein Eigentor für eine zunächst komfortable 2:0-Führung. Die Nürnberger wehrten sich jedoch postwendend und glichen zügig aus (38., 45.). Von da an boten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Unmittelbar nach dem Ausgleich gingen die Youngsters nach wunderbar vorgetragenem Angriff erneut in Führung (48.), Matthias Pichler hatte getroffen. Nürnberg warf nun alles rein, blieb aber erfolglos, denn die Mannschaft von Trainer Jakob Nußberger hielt leidenschaftlich dagegen und erhöhte in der 75. Minute durch Severin Schwimmer noch auf 4:2. „Dieser hart erkämpfte Auswärtssieg ist das Ergebnis einer tollen Mannschaftsleistung. Die Jungs waren bereit sich über das ganze Spiel hinweg füreinander aufzuopfern“, freute sich Trainer Nußberger nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag (13 Uhr) kommt der FC Bayern zum Derby in den Sportpark.

U13: Die U13 feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Mit 3:1 gewannen die Rot-Blauen bei Greuther Fürth. Nach 29 Minuten traf Sebastian Zöttl zum 1:0, die Gastgeber glichen postwendend aus. Nach der Pause sorgte ein Doppelschlag von Luca Meilhammer (45.) und Luis Gottfried (47.) für die Entscheidung. Am Samstag hat auch die U13 ein Derby gegen den FC Bayern vor der Brust (17:30 Uhr).

U12: Keine Punkte im Derby. Die Hachinger U12 unterlag 0:1 beim TSV 1860 München. Bereits in der 7. Spielminute kassierten die Haching Youngsters nach Fehler im Aufbauspiel das 1:0. Trotz dessen war es im Anschluss ein ausgeglichenes Spiel. Nach der Halbzeit drückten die Vorstädter auf den Ausgleich. In den letzten 10 Minuten gab es noch Chancen auf beiden Seiten aber es bleib beim 1:0.

Am Sonntag hatte die U12 dann das erste Förderliga-Spiel in Ingolstadt. Das Spiel konnte man nach drei Halbzeiten mit 3:1 für sich entscheiden. Nach 23 Minuten gingen die Rot-Blauen durch Angelo Laubinger in Führung, in der 43. Minute erhöhte Piet Burghardt auf 2:0. Im Anschluss kassierte man nach einer Unaufmerksamkeit einen Elfmeter, der zum 1:2 führte. Nach 55 Minuten stellte Benjamin Dettendorfer durch einen schönen Treffer den 3:1-Endstand her.

Am kommenden Wochenende stehen dann Spiele gegen Planegg Krailing in der Bezirksoberliga (Sa., 11 Uhr) und gegen den FC Bayern in der Förderliga auf dem Programm (So., 11 Uhr).

U11: In einem sehr einseitigen und deutlichen Spiel gewannen die Youngsters 23:2 beim ASV Dachau und holten den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Hachinger bewiesen ihre Überlegenheit bereits von Minute eins an und Niklas Hill ebnete mit seinem 1:0 bereits sehr früh den Weg. Bis zur Halbzeit konnten die Hachinger das Ergebnis auf 8:2 ausbauen. In der zweiten Hälfte machten die Rot-Blauen da weiter, wo man in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Bis zum Schluss konnte jeder Hachinger Spieler seinen Namen auf die Torschützenliste eintragen. Herausstechend waren Emilio Capka (6 Tore), Maximilian Schmid (4 Tore), Leo Eigenbrodt (3 Tore) und Niklas Hill (3 Tore).

Am Samstag um 10 Uhr sind die Rot-Blauen zu Gast beim FC Ludwigsvorstadt.