Eine Niederlage & ein Unentschieden zum Bundesliga-Auftakt - U21 spielt unentschieden

62fb6e087214a525170658.png

Schon am vergangenen Freitag war die U19 um Cheftrainer Marc Unterberger nach Freiburg gereist, um dann am Samstag dort in die A-Junioren Bundesliga zu starten. In der Anfangsphase zeigten beide Teams gute und kreative Ansätze, größere Torchancen blieben allerdings aus. In der 16. Spielminute setzte der Sportclub aus dem Breisgau dann aber das erste Ausrufezeichen. Nach einer Ecke stieg der Freiburger Noah Wagner am höchsten und versenkte das Leder per Kopfball zum 1:0 für die Hausherren. Haching reagierte schnell und schon zwei Minuten später bewahrte der Pfosten den SCF vor dem 1:1-Ausgleich. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich die Spielvereinigung dann mehrere Möglichkeiten. Es dauerte allerdings bis in die Nachspielzeit, ehe Aaron Keller den verdienten Ausgleichstreffer erzielte. So entführten die Vorstädter einen Punkt aus dem Breisgau. 

Am Sonntag war die U17 der TSG Hoffenheim zu Gast im Alpenbauer Sportpark in Unterhaching. Vor 200 Zuschauern eröffnete die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Bierofka deren B-Junioren Bundesligasaison. In den ersten Minuten der Partie kamen beide Teams zu mehreren Möglichkeiten, sie konnten diese aber nicht zur Führung nutzen. In unterhaltsamen ersten 45 Minuten rettete unter anderem der Pfosten für den Bundesliganachwuchs der TSG und so hieß es lange 0:0, ehe Hoffenheim fast mit dem Pausenpfiff die 1:0-Führung durch Tiago Poller erzielen konnte. Der Hoffenheimer Mittelfeldspieler schlug auch in der zweiten Halbzeit gleich wieder zu und baute die Führung in der 52. Spielminute auf 2:0 aus. Haching hatte in dieser Phase wenig entgegen zu setzen und fing sich wenige Minuten später das 0:3 durch den gerade erst eingewechselten Blessing Makanda (60.). Doch die Hoffnung kehrte zurück, als sich Alexander Leuthard auf der linken Seite einmal mehr durchsetzte und auf 1:3 verkürzen konnte (65.). Anschließen hatte Haching mehr vom Spiel und zehn Minuten vor Spielende setzte sich der eingewechselte Gibson Adu überragend auf der rechten Seite durch. Der Youngster zog das Spielgerät scharf in die Mitte und dort vollendete Cornelius Pfeiffer zum 2:3-Anschlusstreffer. Dass sich die TSG den Sieg nicht mehr nehmen lassen wollte, untermauerten sie mit dem 4:2 in der 85. Spielminute. So gewannen die Gäste das erste Spiel der Saison im Hachinger Sportpark. 

Hachings U21 war in dieser Woche gleich zweimal im Einsatz. Am vergangenen Donnerstag reiste das Team von Marc Unterberger zum FC Ehekirchen. Dort trat man mit einer Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 17,6 Jahren an. "Wir haben gegen eine abgeklärte Mannschaft viel Lehrgeld gezahlt", sagte Unterberger nach dem Spiel. Letztendlich verlor sein Team mit 0:4. An diesem Sonntag ging es für das Team dann nach Memmingen. Gegen die Zweitvertretung des FCM ging die Spielvereinigung nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Leonard Grob setzte Andreas Hirtlreiter in Szene, der dann erfolgreich verwandelte. Memmingen konnte allerdings noch den Ausgleich erzielen und so endete die Partie mit einer Punkteteilung.