U19 mit Pech - U17 siegt!

61405b5487432484259369.png

U19 holt einen Punkt in Fürth - U17 dreht das Spiel gegen Reutlingen.

Bitter lief es am Sonntag für die U19 der Spielvereinigung, die auswärts in Fürth ran musste. Lange war man die bessere Mannschaft, ging durch Aaron Keller in der 33. Minute in Führung und hätte diese noch ausbauen können. Einziger Kritikpunkt nach einer gespielten Stunde: „Wir sind, wie schon in den letzten Spielen zu fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen“, so Chefcoach Sven Teichmann. Trotzdem hatte Haching die Partie im Griff, ehe der Unparteiische erst Björn Fröhlich mit gelb-rot vom Platz stellte (67.) und dann sah Deniz Haimerl die Ampelkarte (84.). In doppelter Unterzahl kassierten die Vorstädter mit dem Abpfiff den bitteren 1:1-Ausgleich. Teichmann: „Wir waren bis zum ersten Platzverweis klar die bessere Mannschaft. Den Jungs kann ich - bis auf die Chancenverwertung - aber keinen Vorwurf machen. Sie haben alles reingehauen und mit zwei Mann weniger den Punkt mitgenommen.“

Besser lief es am Samstag für die U17, die beim Aufsteiger aus Reutlingen drei Punkte entführen konnte. Mit einer optimalen Punkteausbeute waren die Vorstädter angereist und wollten diese ausbauen, zunächst jedoch gingen die Hausherren 1:0 in Führung (37.). „Wir haben sechs glasklare Torchancen in der ersten Halbzeit vergeben und dann geraten wir durch einen individuellen Fehler in Rückstand. Aber so ist der Fußball“, so Cheftrainer Marc Unterberger. Zu Beginn der zweiten Halbzeit investierte Haching mehr und setzte Reutlingen immer weiter unter Druck, der Ausgleichstreffer blieb den Youngsters zunächst jedoch verwehrt. Zehn Minuten vor Schluss ging es dann Schlag auf Schlag. Erst bereitete Leo Gabelunke das 1:1 durch Maurice Krattenmacher vor (70.), dann gab David Leitl den Assistgeber für Gabelunke, der den umjubelten Siegtreffer erzielte (72.). Unterberger: „In der Schlussphase war kaum mehr Rythmus im Spiel und es gab viele Unterbrechungen. Ein Tor hat sich, wenn man ehrlich ist, nicht angedeutet. Dass es dann gleich zwei werden, ist natürlich der Jackpot. Über die volle Spieldistanz ist das Ergebnis allerdings völlig verdient.“