Volle Fahrt Richtung Winterpause – Das ist das #HachingYoungsters-Wochenende

5be5ba5ec6540378535041.png

Der kalendarischer Winter naht und die Vorrunde der Junioren-Saison 2018/19 geht langsam in die finale Phase. Diese Spiele stehen an diesem Wochenende auf dem Plan.

Den Beginn machen diesmal nicht die „Kleinen“, sondern die „Großen“ aus dem Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg Unterhaching. Gleich am Freitag-Abend ist die U17 an der Reihe. Die Bundesliga-Mannschaft von Cheftrainer Marc Unterberger testet an diesem spielfreien Wochenende um 18 Uhr gegen Ligakonkurrent FC Augsburg. Am Samstag bestreitet dann die A-Jugend das erste Spiel des Tages. Die U19 von Cheftrainer Robert Lechleiter muss um 13 Uhr zum Tabellenletzten in der Bayernliga, dem FC 1920 Gundelfingen. „Die Mannschaft hat diese Woche gut gearbeitet. Nach dem bitteren und unnötigen Ausgleich letzte Woche in der Nachspielzeit wollen wir morgen wieder drei Punkte einfahren“, berichtet Chefübungsleiter Lechleiter. Eine Stunde später wird die Partie der U15 gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf angepfiffen. In der C-Junioren Regionalliga-Süd stehen beide Teams auf den Plätzen sieben und acht direkt hintereinander. Die Hachinger können mit einem Sieg an den Niederbayern vorbei ziehen. Einen wichtigen Dreier will auch die U16 einfahren. Beim Neuntplatzierten FC Schweinfurt könnten Trainer Martin Grelics und seine Jungs einen „Big Point“ im Abstiegskampf landen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Zur gleichen Zeit sind an diesem Samstag zudem noch die U14 und die U12 im Einsatz. Der junge C-Jugend-Jahrgang tritt in der Bundesliga-Förderrunde beim Vorletzten Jahn Regensburg an. Währenddessen empfängt die U12 in der D-Junioren Bezirksoberliga den SV Wacker Burghausen im Sportpark. Beide Partien beginnen um 17 Uhr.

Am Sonntag reist die U13 ebenfalls nach Regensburg. Wie der nächst ältere Jahrgang hat auch die Mannschaft von Coach Tom Schmeizl ein Auswärtsspiel in der NLZ-Förderrunde beim Jahn, diesmal bereits um 13:30 Uhr. Hier ist die Konstellation ähnlich. Die Hachinger im Mittelfeld, die Oberpfälzer eher im unteren Drittel der Tabelle. „Nach der Niederlage gegen Augsburg wollen wir eine positive Reaktion zeigen und dem Spiel wieder unseren Stempel aufdrücken. Demensprechend wollen wir das Spiel am Sonntag gewinnen und den positiven Aufwärtstrend der letzten Wochen trotz der Niederlage in Augsburg fortsetzen“, so Cheftrainer Schmeizl.   Zu einem ungewöhnlich späten Zeitpunkt für diese Altersklasse, um 16 Uhr, spielt die U11 beim SV Lohhof. In diesem Spitzenspiel, Dritter empfängt Zweiten, wollen die Hachinger am Tabellenführer FC Bayern dran bleiben und gleichzeitig den Vorsprung nach unten ausbauen. Das Ende des Spieltages markiert dann um 17 Uhr die BOL-Mannschaft der C-Junioren. Für die drittplatzierten Rot-Blauen geht es um den vierten Sieg in Folge beim Abstiegsbedrohten SC Eintracht Freising. Jegliche Unterstützung, ob zuhause oder in der Ferne, ist bei den Teams immer gerne gesehen.