Nach sieben Spieltagen auf Platz EINS!

615ade5a24c4e886530290.png

B- und A-Junioren gewinnen Heimspiele in Unterhaching!

Schon am Samstag Vormittag war der FC Astoria Walldorf zu Gast im Stadion an der Grünau bei Hachings U19. "Es war das erwartet schwere Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir unsere Aktionen nicht so gut ausgespielt und Walldorf stand defensiv sehr kompakt", so Hachings Cheftrainer Sven Teichmann. In der 37. Spielminute gelang den Gästen dann sogar der Führungstreffer. Allerdings konnte Aaron Keller diesen noch kurz vor der Halbzeit durch seinen 1:1-Ausgleichstreffer egalisieren (44.). Zu allem Überfluss musste dann in der zweiten Halbzeit noch Hachings Torhüter Daniel Peluffo-Wiese schwer verletzt ausgewechselt werden. In der Folge übernahm die Spielvereinigung dann aber das Geschehen. Erst brachte Daniel Hausmann die Vorstädter in Führung (78.) und nur zwei Minuten später erhöhte Kapitän Ben Westermeier auf 3:1. Wiederum drei Minuten später schossen die Gäste noch den Anschlusstreffer, ehe Westermeier die Partie in der 85. Minute mit seinem 4:2 entschied. Der erneute 4:3-Anschlusstreffer durch Walldorf in der siebten Minute der Nachspielzeit gefährdete den Hachinger Sieg nicht mehr und so gewann die Spielvereinigung die Partie mit 4:3. Das Resümee des Cheftrainers: "Am Ende war es ein verdienter Sieg, weil die Jungs eine wirklich gute zweite Halbzeit gespielt haben. Lediglich die zwei Standard-Gegentore waren ein Kritikpunkt, an dem wir nächste Woche arbeiten müssen. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung unseres Keepers, ich hoffe Daniel kommt schnell wieder auf die Beine!"

Auch die Hachinger U17 konnte dieses Wochenende erfolgreich gestalten. In der B-Junioren Bundesliga war der SV Darmstadt 98 zu Gast an der Grünauer Allee. Schon nach zwei gespielten Minuten sorgte David Amegnaglo mit seinem Treffer -nach Vorarbeit von David Leitl- zum 1:0 für den Hachinger Blitzstart. Lediglich acht Minuten später war es wieder Amegnaglo, der zum 2:0 traf (10.). Auch in der Folge ließen die Youngsters keinen Zweifel am eigenen Sieg aufkommen und so war es Leo Gabelunke, der zum 3:0 durch Florian Markert auflegte. "Bis zum 3:0 haben die Jungs eine super erste Halbzeit gespielt. In der folge haben wir allerdings ein wenig aufgehört Fußball zu spielen und Darmstadt hatte einige Chancen, den Anschlusstreffer zu machen", so U17-Cheftrainer Marc Unterberger. In der zweiten Halbzeit konnte Krattenmacher dann den Deckel drauf machen, der nach Vorlage von David Leitl den 4:0-Endstand besorgte. Das Resümee des Cheftrainers: "Wir haben aktuell als Mannschaft einen brutalen Lauf, die Jungs tun dafür aber auch sehr viel und sind fleißig. Der erste Tabellenplatz ist trotzdem eine sehr schöne Momentaufnahme."