U15 gewinnt Cordial Cup

5b6463766da3e901987572.jpeg

Die U15 siegt im Finale gegen den 1. FSV Mainz 05 und gewinnt somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Cordial Cup.

Von Samstag bis Sonntag fand in Österreich wieder der Cordial Cup statt. Hier treffen U11-, U13-, U15-Junioren und U15-Juniorinnen auf Jugendmannschaften internationaler Fußballvereine, wie z.B. Red Bull Salzburg, Southend United oder FC Chelsea . Ausgetragen wird der Cup in den Kitzbüheler Alpen, Finalort in diesem Jahr war Söll. Der Cordial Cup ist eines der größten Jugendfußball-Turniere Europas und fand heuer zum 21. Mal statt. Auch die Spielvereinigung Unterhaching war wie in den letzten Jahren mit ihren Jugendteams dabei und feierte in diesem Jahr ihren größten Erfolg. Die Hachinger U15-Junioren von Trainer Marc Unterberger traf in der Gruppe C zuerst auf den FC Speyer 09. In diesem Spiel konnten sich die Hachinger Youngsters mit 1:0 durchsetzen. Im zweiten Spiel wurde es internationaler für die Vorstadt. Doch auch gegen den Floridsdorfer AC Wien gelang den Rot-Blauen ein 2:1 Sieg. Eine Remis musste man im dritten Spiel gegen die TSV Schwaben Augsburg hinnehmen. Das Spiel endete 0:0. Im vorletzten Spiel gelang jedoch der nächste Sieg gegen den Yokohama FC (1:0). Im letzten Vorrundenspiel mussten die Unterhachinger eine Niederlage einstecken. Gegen die Jungs vom FC St. Gallen gab es einen 3:0 Rückschlag. Dies änderte jedoch nichts am Hachinger Einzug als Gruppenzweiter in die K.O. Spiele am Sonntag.

Zu Beginn der K.O. Runde traf die Mannschaft von Marc Unterberger auf die Akademie Tirol. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 1:1, somit musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen. Hier bewiesen die Hachinger Youngsters die stärkeren Nerven und verliesen mit einem 4:2 Sieg den Platz. Im Viertelfinale wartete der FC Augsburg. Auch bei dieser Partie musste nach Ablauf der regulären Spielzeit das Elfmeterschießen für einen Sieger sorgen. Doch auch hier ließen es sich die Hachinger nicht nehmen und gewannen schlussendlich 3:1. Ein Schritt musste noch gemacht werden um das Finale in Söll zu erreichen. Im Halbfinale traf Unterhaching auf einen Altbekannten. Auch der Vorrundengegner FC St. Gallen hat das Halbfinale erreicht und wollte nun an die Leistungen im Aufeinandertreffen Tags zuvor anknüpfen. Doch die SpVgg Unterhaching tankte viel Selbstvertrauen und ließ nun kein weiteres Tor für die Schweizer zu. Nachdem auch die SpVgg zu keinem Torerfolg kam musste zum dritten Mal die Entscheidung per Elfmeter fallen. Mit einem knappen 3:2 Erfolg durften die jungen Kicker aus Unterhaching den Finaleinzug feiern. 

Hier kam es zum Aufeinandertreffen gegen den 1. FSV Mainz 05, welcher sich im Halbfinale gegen die KIA Football Academy ebenfalls im Elfmeterschießen durchsetzte. Im Finale angekommen kam es vor den 4000 anwesenden Zuschauern nach neun Minuten zur Chance für eine couragiert auftretende Hachinger Mannschaft in Führung zu gehen. Der Unparteiische entschied nur wenige Meter vor dem Strafraum auf Freistoß für die Hachinger und Viktor Zentrich trat an. Nachdem der Schuss zuerst in der Mainzer Mauer hängenblieb, kam der Ball über Umwege zu Timon Obermeier, welcher den Ball zum 1:0 ins Tor beförderte. Dies blieb auch das einzige Tor in der Partie und Unterhaching durfte den Platz zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte als Turniersieger verlassen. "Was die Mannschaft zwei Tage lang abgeliefert hat war brutal stark. Wir waren körperlich in jedem Spiel unterlegen, haben aber vereint die Sache sensationell gemeistert. Am Schluss gewinnen wir das Turnier verdient aufgrund unserer herrvorragenden Arbeit in der Defensive. Ich bin richtig stolz auf die Jungs. Einen besseren Abschluss der Saison hätte es nicht geben können!", so U15-Coach Marc Unterberger. Auch Präsident Manfred Schwabl war vor Ort und freute sich über den Pokalsieg: "Bei einem der größten Jugendfussball-Turniere Europas den Turniersieg zu holen macht mich stolz und spricht für unser Nachwuchsleistungszentrum. Die Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft und sich am Ende dafür belohnt. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und an das Trainerteam!"