Abgespeckter Junioren-Spieltag am Ende der Herbstferien

5c10f4d164576972536243.png

Mit einem nicht ganz so vollen Spieltag läuten die Haching Youngsters das Ende der Herbstferien ein. Zwei Teams mussten bereits unter der Woche ran.

Ferienendspurt und damit heißt es wieder Junioren-Fußball bei der SpVgg Unterhaching. Doch auch während der Herbstferien gab es zwei Partien. An Halloween trennte sich die U12 im Derby von der U13 des FC Deisenhofen 0:0. Damit rangiert die Mannschaft von Trainer David Schneider weiterhin auf Rang zwei der U13 Bezirksoberliga hinter den noch ungeschlagenen Bayern. Am Samstag geht es zum Tabellenachten SV Planegg-Krailing. Am gleichen Tag feierte die BOL-Mannschaft der C-Junioren nach dem 8:1 in Gaimersheim am Wochenende den nächsten Kantersieg. Beim SV Waldeck-Obermenzing siegte man souverän mit 5:0 und erklomm damit den dritten Tabellenplatz. Nun wartet am Wochenende der FC Stern.

Alle anderen Teams aus dem Hachinger Nachwuchsleistungszentrum behalten ihren wöchentlichen Rhythmus bei. Die U11 wird dabei den Anfang am Samstag machen.  Aufgrund der Herbstferien treten die E-Junioren aber nicht zu einem Meisterschaftsspiel, sondern zu einem Testmatch gegen den niederbayerischen U13-Kreisligisten SpVgg Landshut an. Um 13:30 Uhr wäre es an der Grünwalder Straße eigentlich zum U15-Derby zwischen dem TSV 1860 München und den Haching Youngsters gekommen, diese Partie wurde aber auf den 24. November verschoben. Bei der nächsten Begegnung handelt es sich um ein klassisches „Sechs-Punkte-Spiel“. Die U17 reist im Abstiegskampf zum Tabellenletzten 1. FC Heidenheim. Cheftrainer Marc Unterberger will die Schwaben aber keinesfalls unterschätzen: „Heidenheim ist mit Sicherheit kein klassischer Tabellenletzter. Sie haben viele Spiele knapp und spät verloren. Uns erwartet deshalb ein heißer Tanz in Heidenheim, in dem wir unbedingt als Sieger vom Platz gehen möchten.“ Mit drei wichtigen Punkten könnte man sich aus der Abstiegszone der Bundesliga befreien. Am Samstag-Abend heißt es dann Zweiter gegen Vierter in der U13 Bundesliga-NLZ-Runde. Die Rot-Blauen empfangen den mit einer makellosen Bilanz ausgestatteten Tabellenzweiten FC Augsburg in der Vorstadt.

Am Sonntag geht es dann mit den „Großen“ aus dem Hachinger Nachwuchsleitungszentrum weiter. Die U19 empfängt den Wacker Burghausen. Auch hier geht es um wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten. Die Burghauser befinden sich in der A-Junioren Bayernliga direkt hinter den Hachingern auf Rang fünf. "Wir wollen natürlich unser Heimspiel gewinnen und Burghausen hinter uns lassen. Die nächsten Wochen geht es zusätzlich mit Regensburg und 1860 in eine wichtige Phase der Saison, die wir am Sonntag positiv beginnen wollen", so Cheftrainer Robert Lechleiter. Anschließend gibt es Sportpark wieder ein hochklassiges Derby zu sehen. Die U14 trifft in der Bundesliga-NLZ-Runde auf den FC Bayern, die mit sechs Siegen aus sechs Spielen die Tabelle souverän anführen. Doch die Truppe von Cheftrainer Sascha Bigalke möchte den Roten diesmal ein Schnippchen schlagen und den Schwung aus dem Sieg gegen Ingolstadt mitnehmen. Bleibt noch die U16. Die Bayernliga-Mannschaft muss zum Kellerduell nach Nürnberg. Dort wollen sie enorm wichtige Zähler im Abstiegskampf holen. Die „Cluberer“ sind noch ohne Sieg und das soll, wenn es nach dem Team von Trainer Martin Grelics geht, am Besten auch so bleiben. Wie immer freuen sich alle Mannschaften über die zahlreiche Unterstützung aller Fans.